16.12.2018 :: ###SPRACHE### :: ###DRUCKVERSION###
Sie befinden sich hier: Schottlands|Leuchttürme / Eilean Glas / 
Eilean Glas

Fertigstellung1789
IngenieurThomas Smith
Position57° 51,4' N - 6° 38,5' W
Leuchtmerkmal3 weiße Lichtstrahlen alle 20 Sekunden
Höhe43 Meter
Leuchtkraft (Candela)400.000
Reichweite23 Meilen
Aussehenweißer Turm, 30 Meter hoch mit roten Streifen

 

 

1787 beauftrage das Northern Lighthouse Board seinen ersten Ingenieur, Thomas Smith, mit dem Bau der ersten 4 Leuchttürme in Schottland. Außer Eilean Glas zählten hierzu auch Kinnaird Head, Mull of Kintyre und North Ronaldsay.

 

1789 wurde der Leuchtturm von Eilean Glas vollendet, und sein Feuer schien erstmals am Abend des 10. Oktober des Jahres. Als ersten Leuchtturmwärter verpflichtete man Alex Reid, einen Seemann aus Fraserburgh. Bei seiner Pensionierung im Jahre 1823 erhielt er 40 Guineas Jahresgehalt. Ein Zeitgenosse beschrieb Reid als "sturmerprobt und steif" durch den langen Aufenthalt an diesem exponierten Ort.

 

1852 wurde das Leuchtfeuer mit einer drehbaren Linse und der Turm mit roten Streifen versehen, um ihn als Landmarke zu kennzeichnen. 1907 erhielt der Leuchtturm ein Nebelhorn, das alle 90 Sekunden einen 7 Sekunden langen Ton abgab. Das Nebelhorn wurde 1987 außer Betrieb gesetzt.

 

Der Leuchtturm ist seit 1978 automatisiert.