12.12.2018 :: ###SPRACHE### :: ###DRUCKVERSION###
Sie befinden sich hier: Schottlands|Leuchttürme / Rinns of Islay / 
Rinns of Islay

Fertigstellung1825
IngenieurRobert Stevenson
Position55° 40,4' N - 6° 30,8' W
Leuchtmerkmalweißer Lichtstrahl alle 5 Sekunden
Höhe46 Meter
Leuchtkraft (Candela)600.000
Reichweite24 Meilen
Aussehenweißer Turm, 29 Meter hoch, 131 Stufen hinauf in den Turm

 

 

Der Leuchtturm von Rinns of Islay befindet sich auf der kleinen Insel Orsay im äußersten Westen Schottlands vor der Küste der Insel Islay.

 

Durch die Abgelegenheit des Leuchtturms waren seine Entstehungskosten recht hoch: 8000 bis 9000 £.

 

Das Leuchtfeuer, das 1978 eingebaut wurde, war ein geschlossenes Richtstrahlsystem, in dem leichtgewichtige Glühbirnen das Licht produzierten, vergleichbar in Größe und Aussehen mit Birnen, wie sie beispielsweise im Automobilbereich verwendet werden. Diese Birnen verlieren nicht an Leuchtkraft oder beschlagen, weil sie sich hinter einer äußeren Abdeckung befinden, die ein Vakuum kreiert. Diese Glühbirnen sind auf einem getriebelosen, drehbaren Sockel angebracht, der von einem Niedrigvolt-Drehmechanismus angetrieben wird.

 

Dieses Licht war schon fast vollautomatisch, als es installiert wurde. Die Leuchtkraft wurde letztlich auf 6.000.000 Candela verstärkt.

 

Der Leuchtturm wurde 1998 automatisiert.