12.12.2018 :: ###SPRACHE### :: ###DRUCKVERSION###
Sie befinden sich hier: Schottlands|Leuchttürme / Neist Point / 
 
Neist Point

Fertigstellung1909
IngenieurDavid A. Stevenson
Position57° 25,4' N - 6° 47,2' W
Leuchtmerkmalweißer Lichtstrahl alle 5 Sekunden
Höhe43 Meter
Reichweite16 Meilen
Aussehenweißer Turm, 19 Meter hoch, 42 Stufen bis in den Laternenstand

 

 

Den Auftrag zur Errichtung des Leuchtturms inklusive der Behausungen erhielt W. Hugh MacDonald aus Oban. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 4.350 £. Die Leuchte wurde von Dove & Co. hergestellt und kostete 1.100 £; die Maschine für den Leuchtenraum kostete 418 £ und wurde von Milne & Co. hergestellt.

 

Das Licht wurde zum ersten Mal am 1. November 1909 entsandt, aber das Nebelhorn wurde erst am 25. Juni 1910 fertiggestellt und wurde nicht betrieben.

 

Der Leuchtturm wurde 1990 automatisiert und die Leuchtturmwärter abgezogen.

 

Wie an manch anderen Leuchttürmen, so legt das Northern Lighthouse Board auch bezüglich Neist Point großen Wert auf die Feststellung, dass die Haftung für verkaufte Nebengebäude bei den betreffenden Erwerbern liegt. Die Nebengebäude von Neist Point wurden von einem Privatmann zu Fereinwohnungen ausgebaut, die gegenwärtig allerdings einer ungewissen Zukunft entgegen sehen: leider ist der Geschäftsmann krebskrank. Eine Vermietung der Wohnungen findet derzeit nicht statt.