25.06.2019 :: ###SPRACHE### :: ###DRUCKVERSION###
Sie befinden sich hier: Reiseberichte|Deutschland / Unterkunftsverzeichnis / In der Mitte / 

Gardelegen (Sachsen-Anhalt)

Pension & Gaststätte "Schwarzer Reiter"

Sandstraße 54, 39638 Gardelegen
Telefon: 03907/711943

http://www.pensionschwarzerreiter.de/willkommen/

 


Zugegeben: Wir übernachten auf unseren Reisen gern in Wohnungen oder Hotels im "oberen Mittelfeld". Die Pension "Schwarzer Reiter" fiel insofern etwas aus dem Rahmen. Der Zahn der Zeit hatte schwer am gesamten Haus und insbesondere an dem von uns gebuchten Zimmer genagt. Die Umschreibung Monteursabsteige trifft es ziemlich auf den Kopf. Der Betreiber allerdings versicherte uns glaubhaft, dass die schon begonnenen Renovierungsarbeiten bald die vorhandenen Schwachstellen beheben würden. Für eine einzelne Nacht blendeten wir den unangenehm abgestandenen Kneipengeruch im Zimmer sowie die Baustellengerüste vor dem Fenster aus. Geschlafen haben wir trotzdem prima. Der Hammer war das Frühstück (für unglaubliche 3 Euro!) nebst unterhaltsamer Einführung in die Histrorie des Ortes und des Gasthauses samt Namensgeber. Die Auswahl an Unterkünften in Gardelegen ist begrenzt und laut unserer dort wohnhaften Verwandten auch nur beschränkt empfehlenswert. Die Renovierungsarbeiten des Hauses "Schwarzer Reiter" seien (Stand 2015) inzwischen erfolgreich abgeschlossen, darum würden wir wahrscheinlich wieder hier übernachten, sollten wir noch einmal in diese Gegend reisen.

To top

Lübben im Unter-Spreewald

BlueGarden Ferienapartments

Neuendorfer Dorfstraße 19, 15907 Lübben

www.blu-garden.de

 

Die Ferienanlage besteht seit 2012 und liegt in Schlagdistanz zu den Hochburgen des Spreewaldtourismus Lübbenau und Burg. Jung und unverbraucht kommt sie daher. Wir bewohnten das Apartment "Echtholz" im Hochparterre mit kleinem Balkon an der Rückseite. Der Ausblick auf die verfallenen Gewächshäuser der einstigen Gärtnerei ist nicht sonderlich einladend. Dafür hat man zur richtigen Jahreszeit freien Blick auf das Storchenpaar, das sein Nest auf einem der alten Schornsteine platziert hat.

 

Uns haben die guten Betten überzeugt und die insgesamt gelungene Kombination von Altem und Neuen. So diente ein altes Scheunentor als Raumteiler zwischen Wohnzimmer und Schlafbereich. Alles sehr geschmackvoll. Fast schon luxuriös: das Badezimmer mit begehbarer Dusche. Mehr als zwei Personen würden unseres Erachtens mit der knapp bemessenen Küchenausstattung nicht gut zurechtkommen. Immerhin hilft der Geschirrspüler, schnell wieder an saubere Tassen und Löffel zu kommen. Die Lebensfreude des Hausherrn steckt an! Er überschüttete uns förmlich mit Anekdoten, Tipps und Informationen. Das hätte locker für drei Wochen Urlaub gereicht. Wir hatten aber nur eine Woche gebucht. Da müssen wir wohl noch einmal wiederkommen. Wichtig zu wissen: der Ort Lübben selbst ist rund 4 km entfernt, sodass abendliche Spaziergänge zum Essen sehr lang geraten. Besser auf fahrbare Untersätze ausweichen. Fahrräder sind vor Ort vorhanden, wir nutzten unseren PKW.

To top

Sababurg im Reinhardswald (Hessen)

Ferienwohnungen im Haus „Dornröschenblick“

Sababurger Str. 15 (Achtung: Navifalle!), 34369 Hofgeismar

www.dornroeschenblick.de

 

Es war nicht ganz einfach, zur richtigen Adresse zu navigieren. Im Zweifel einfach Sababurg (Dornröschenschloss) eingeben und nicht eher von der Hauptverkehrsstraße abweichen, bis man den Tiergarten Sababurg passiert hat und den Straßenschildern zum Dornröschenschloss folgen kann. Die Adresse liegt links davon (fußläufiger Abstand).

 

Die Ausstattung der Wohnung (seit 2009 auf dem Markt) macht auf Anhieb ziemlichen Eindruck, schließlich gibt es in Ferienwohnungen unserer Erfahrung nach selten einen Wirlpool im Bad, Echtholzmobiliar und einen großen Flachbildschirm im Wohnzimmer. Den kostenlosen Internetzugang (Kabel im Wohnzimmer) haben wir wie immer gern genutzt. Die Vermieter müssen aufpassen, dass rechtzeitig Maßnahmen gegen typischen Verschleiß ergriffen werden, sonst verblasst der gute Eindruck im Laufe des Aufenthaltes. In unserem Fall funktionierte eine der beiden großen Herdplatten nicht und für einen Schaden am Bett musste eigens ein Schreiner anrücken. Gut, dass es ein zweites Schlafzimmer gab, in das wir umziehen konnten.

 

Alles in allem haben wir zu einem hervorragenden Preis/Leistungsverhältis gewohnt und würden dem Haus noch viele zufriedene Besucher wünschen. Hilfreich wäre allerdings etwas mehr Konkurrenz im Gastronomiebereich. In unmittelbarer Nähe befinden sich lediglich das Hotel-Restaurant "Dornröschenschloss" sowie das Gasthaus am Tiergarten (preislich und qualitativ an zwei unterschiedlichen Enden einer Skala). Dazwischen bleibt nur die Fahrt in die Innenstadt von Hofgeismar (15 Kilometer entfernt) oder Selbstversorgung. Wir haben notgedrungen letzteres gewählt.

To top