24.06.2019 :: ###SPRACHE### :: ###DRUCKVERSION###
Sie befinden sich hier: Reiseberichte|Deutschland / Unterkunftsverzeichnis / Im Süden / 

Bamberg in Oberfranken

Ferienwohnung "Abtsberg-Domizil"

Schweinfurter Str. 13, 96049 Bamberg
www.abtsberg-domizil.de/kontakt/

 

Unter der Adresse werden mehrere Ferienwohnungen vermietet. Die Eigentümer wohnen im gleichen Haus und laden ihre Gäste gern in den an der Rückseite befindlichen Garten mit "Weinlaube" ein. Die von uns gemietete Wohnung bot für einen angemessenen Preis einen guten Komfort und kostenlosen W-Lan-Zugriff. Obwohl eine gut befahrene Straße direkt vorbei ging, können wir die Wohnung als ruhig und für Ausflüge in die Altstadt sowie zum Gartenschaugelände als sehr gut positioniert bezeichnen. Der Fußweg entlang der Pegnitz zur Innenstadt ist sehr zu empfehlen, man kann aber auch an der Straße entlanglaufen.

 

Parkplätze gibt es direkt vor dem Haus (der Vermieter spendierte uns die kostenpflichtigen Parkkarten - eine Aktion, die nur im Landesgartenschaujahr notwendig wird, wie er sagte). Frische Brötchen bekommt man beim nahe gelegenen Bäcker Seele; Einkäufe erledigt man am besten mit Fahrrad oder Auto in einem der Supermärkte ein paar Meter weiter entfernt. Am ZOB gibt es aber auch ein Lebensmittelgeschäft (Name entfallen). Wichtig zu wissen: eine Spülmaschine gibt es nicht, wohl aber eine Waschmaschine und einen Trockner!

To top

Gegenbach im Schwarzwald

Hotel & Restaurant "Die Reichsstadt"

Engelgasse 33, 77723 Gengenbach

www.die-reichsstadt.de

 

Für unseren zweitägigen Aufenthalt im Frühjahr 2011 hatten wir die Suite Nr. 2 gebucht, ein über zwei Etagen insgesamt 4 Personen Platz bietendes Appartment mit Küchenzeile und wunderbar großem Badezimmer. Es liegt separat (eigener Eingang) zum eigentlichen Hotel gegenüber dem sehr einladend gestalteten Gartenbereich (grenzt an den Badbereich des Zimmers). Wie das gesamte Hotel ist auch das Zimmer überaus ansprechend und modern gestaltet, das zeigt schon die Internetseite.

 

Gewöhnungsbedürftig war in unserem Falle die mitten im (Durchgangs-)Küchen-Dielen-Raum zwischen Bad und Schlafzimmer platzierte Wendeltreppe zum zweiten Schlafraum, den wir allerdings nicht genutzt haben. Wir hätten es gut gefunden, wenn diese Küche zumindest mit einer Möglichkeit zur Kaffee- oder Tee-Bereitung ausgestattet worden wäre, aber es gab keinerlei Equipment. Bei längerem Aufenthalt hätten wir wahrscheinlich danach gefragt.

 

Das Frühstücksbuffet haben wir andernorts schon vielfältiger erlebt. Sonst gibt es überhaupt nichts zu meckern - ganz im Gegenteil! Insbesondere das Restaurant und sein Personal verdienen viel Lob. Dafür allein lohnt sich schon ein Besuch in Gegenbach! Der mit gemietete Carport hat uns übrigens die Parkplatzsuche am Objekt erspart, das nahe der Fußgängerzone liegt - unbedingt empfehlenswert!

To top

Kulmbach (Franken)

Hotel Kronprinz

Fischergasse 4 - 6, 95325 Kulmbach

www.kronprinz-kulmbach.de

 

Bei unserem Aufenthalt im April 2011 bewohnten wir ein Doppelzimmer zur Straßenseite. Außer am Tag der Müllabfuhr geht es draußen meist ruhig zu, sodass das kein Nachteil sein muss. Das Hotel befindet sich direkt in der Innenstadt sowie in fußläufiger Nähe zum Markt mit der Haltestelle des Pendelbusses hinauf zur sehenswerten Plassenburg. Von der Lage her also ideal, insbesondere wenn man zum Abendessen ein Bier (oder auch zwei) trinken und darum das Auto gern stehenlassen möchte. Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist soweit OK, das Frühstück ordentlich, die Matrazen gut. Die Kopfkissen bestehen aus recht unnachgiebigem Füllstoff, was insbesondere flaches Liegen gewohnten Mitmenschen unangenehm sein wird.

 

Beachtenswert ist  das Angebot für den Internetzugang über einen Telekom-Hotspot, das zumindest Nicht-Telekom-Kunden ein Loch in die Reisekasse reißen kann. Auch beachtenswert ist der Mangel an kostenlosen Stellplätzen direkt am Hotel (unserer Beobachtung nach gibt es genau zwei für das ganze Haus). Nachmittags wandelt sich der Frühstücksraum des Hotels zum Café, in dem wir allerdings nicht gespeist haben. Früher muss auch Restaurant-Betrieb angeboten worden sein, zumindest zeugen die sichtbaren Gerätschaften in der Küche davon. Heute besteht jedoch keine Möglichkeit für die Einnahme eines Mittag- oder Abendessens im Hotel.

To top

Todtnauberg (Südschwarzwald)

Hotel Arnica

Hornweg 26, 79674 Todtnauberg

www.hotel-arnica.de

 

Unsere absolute Lieblingsadresse! Die Betreiber des Hotels, das Ehepaar Heim, hatten bei unserem ersten Aufenthalt im April 2011 den Betrieb erst wenige Monate zuvor übernommen und bereits unübersehbar ihre persönliche Handschrift hinterlassen. Das setzte sich mit dem Umbau des Gastraumes später im gleichen Jahr fort, wie wir uns 2012 überzeugen konnten.

 

Der kleine Hotelbetrieb mit gemütlichem Restaurant nur für Hotelgäste strahlt von A bis Z eine absolute Wohlfühlatmosphäre aus. An den Töpfen tobt sich der gelernte Koch Ulrich Heim mit sehr viel Können und Liebe aus. Seine Kreationen sind auch fürs Auge ein Schmaus und schmecken einfach köstlich. Seine Frau Marion Keller übernimmt allabendlich sehr gekonnt den Service und sorgt tagsüber dafür, dass die Gäste sich im Hause wohlfühlen. Uns wurde beispielsweise ganz selbstverständlich ein flacheres Kopfkissen beschafft, da die Standardkissen für unsere Köpfe viel zu füllig waren.

 

Das Hotel liegt etwas versteckt an einem der Berghänge oberhalb des Ortes und hat traditionell eingerichtete, aber schön modernisierte Zimmer. Unseres lag im ersten Stock, war abgesehen vom eher kleinen Duschbad sehr geräumig und hatte einen Balkon mit tollem Ausblick. Unser Auto parkte (kostenfrei) auf einem zwar unverschlossenen, aber überdachten garagenähnlichen Einstellplatz. Auch der Internetzugang (W-Lan) war kostenlos. Wir können jedem nur empfehlen, unbedingt zum Frühstück das warme Abendessen mitzubuchen und sich auch an die Weinkarte zu wagen. Dieses Geschmackserlebnis ist wirklich jeden einzelnen Cent wert! Wir kommen gern wieder!

To top

Wasserliesch (Obermosel)

Weingut GiwerGreif, Peter und Sandra Giwer, Neudorfstr. 34, 54332 Wasserliesch

www.giwer-greif.de

 

An der Obermosel in der Nähe von Trier haben wir im Herbst 2015 zehn Urlaubstage verbracht. Auf dem Weingut Giwer-Greif werden mehrere Ferienwohungen und Zimmer vermietet. Der Frühstücksraum für die Pensionsgäste befindet sich im Kellergewölbe - sehr urig! Wir bewohnten das "Winzerhäuschen", eine kleine Ferienwohnung über zwei Etagen und haben uns selbst versorgt. Das Schlafzimmer und das Bad befinden sich auf der oberen Ebene. Im Parterre sind ein Wohnraum und eine Küchenzeile platziert worden. Über den Brötchenservice und die Möglichkeit, an einer Weinprobe teilzunehmen, haben wir uns sehr gefreut. Der Internetzugang funktionierte leider nur im Aufenthaltsraum, in dem auch die Weinprobe stattfand, nicht aber in der Ferienwohnung. Wir hätten kostenlos Gäste-Fahrräder nutzen können, und ganz großartig war der mit verschiedenen Weinen gefüllte Gästekühlschrank, aus dem wir uns bedienen konnten (eine Strichliste zur Abrechnung lag aus und wurde auf Treu und Glauben geführt). Wir fanden den Preis für die Unterkunft angemessen, die Ausstattung komfortabel und haben in den Betten gut geschlafen. 

To top